© JADA Isolierungen | Brandschutz

Weichabschottungen

Die Weichabschottung, ist eine hochwirksame aber doch einfache Variante. Das Schott besteht je nach Anforderung und Systemzulassung aus beschichteten Steinwolleplatten mit einem Raumgewicht von ca. 150kg/m3 und wird durch uns mit einer Brandschutz-Beschichtung (Ablation oder Dämmschichtbildner) vorbeschichtet. 

 

Nach erfolgter Montage des Schotts, werden raumseitig sämliche noch bestehenden Fugen und verbleibende Öffnungen mit BS-Spachtelmasse ausfgefüllt und danach nochmals über die Stossfugen beschichtet, was eine lückenlose Schicht der Brandschutzbeschichtung zur Folge hat.

Weichabschottungen mit intumeszierenden, elastischen Formteilen

Sehr elastische (schwammartige) 2-Komponenten PU-Schaum Formteile mit intumeszierender Wirkung. Als Formsteine oder in kreisrunden Stopfen erhältlich, sind sie sehr elastisch, gut zu verarbeiten und lassen eine rasche Nachinstallation zu. 

 

Zu diesem System ist auch ein elastisches intumeszierendes Acrylat für Reparaturen und kleinere bis mittlere Durchführungen erhältlich.

Brandschutzfugen

Je nach Breite und Anforderungen sind mehrere Produkte erhältlich um Fugen brandsicher zu verschliessen. 

  • Elastische Brandschutzdichtmasse auf der Basis von Silikon in div. Farben

  • Elastische Brandschutzdichtmasse auf der Basis von Acryl in div. Farben

  • Elastische Dichtschnüre auf der Basis von 2-Komponenten PU-Schaum mit intumeszierender Wirkung

  • Weichabschottungssystem (für breitere Fugen)

Mörtelabschottungen

Wir arbeiten mit einer eigenen, speziellen Mörtelmaschine um Mörtelschotte speditiv und fachgerecht einbauen zu können.

 

Mörtelabschottungen bestehen aus, speziell für diesen Zweck hergestelltem, Brandschutzmörtel. Der Brandschutzmörtel ist in der Regel einiges leichter als "normaler" Zementmörtel und hat die Eigenschaft, dass er bei Trocknen etwas "treibt" und wird nicht derart hart, damit man später ohne extremen Aufwand z.Beispiel Kabel nachinstallieren kann. 

 

Mörtelschotte werden bei Brandabschnitts-Durchbrüchen...

  • von Lüftungskanälen oder Lüftungs-Brandschutzklappen benützt.(Vorschriften)

  • bei Boden/Deckendurchbrüchen stark belegter Steigzonen (Zugänglichkeit)

  • bei Boden/Deckendurchbrüchen in Banken (Einbruchsicherheit)

  • bei Boden/Deckendurchbrüchen (Absturzsicherheit)

  • in Rechenzentren (Sicherheit)

Wir sind davon überzeugt, dass Mörtelschotte in der Schweiz zunehmend an Bedeutung gewinnen werden, da auch bei Abschottungen die Anforderungen stetig ansteigen.