© JADA Isolierungen | Brandschutz

Entrauchungen

Grössere Objekte mit hohen Risikofaktoren und entsprechenden Personenaufkommen wie Einkaufzentren, Flughafengebäude, Hotels, Tiefgaragen, etc., benötigen eine Entrauchungsanlage, um im Brandfall die giftigen, lebensgefährlichen Rauchgase abzusaugen, damit über spezielle Kanäle saubere Luft nachströmen kann.

 

Wo konventionelle Brandschutzdämmungen mit Steinwolleprodukten auf Lüftungs-Leitungen an ihre Grenzen stossen, werden "selbsttragende Kanäle bestehend aus speziellen Feuerschutzplatten" eingesetzt. Sogenannte "Entrauchungskanäle"  werden nach dem selben Prinzip hergestellt, doch der nochmals höheren Belastung muss entsprechend konstruktiv Rechnung getragen werden.

 

Der Aufbau sowie die eingesetzten Materialien, Verbindungs- und Abhängungsteile der Kanalkonstruktion ist je nach Anforderung, Belastung, Grösse und Lage der Kanäle genau spezifiziert und muss zwingend genau der jeweiligen Zulassung entsprechen.

Planung & Vorfabrikation

Die Herstellung und Montage dieser Kanalsysteme erfordert ein hohes Mass an Wissen über Vorschriften, Zulassungen, Erfahrung in Planung und Vorfabrikation sowie eine Fülle von speziellen Maschinen, Gerätschaften und Werkzeugen.

 

Anhand Planungsgrundlagen, zulassungsbedingten Anforderungen des Systemhalters und meist notwendigen Massaufnahmen auf dem Objekt, werden Stücklisten als Grundlage für den Zuschnitt der Einzelteile aus den Originalformaten der Feuerschutz-platten hergestellt.

 

Dank firmeneigenen Zusschnitt-Center sind wir in der Lage sehr kurzfristig die Einzelteile präzise und speditiv zu formatieren. Je nach Auftragsart werden die Kanalteile bei uns in der Werkstatt oder direkt am Bau vorgefertigt. Natürlich gilt auch hier: "Je genauer die Planung und der Vorfabrikationsgrad, desto effektiver die Montage!"

Selbsttragende Kanäle mit spez. Feuerschutzplatten und Entrauchungskanäle

Diese Kanalsysteme bestehen, wie es der Name schon sagt, vollständig aus speziellen Feuerschutzplatten, (ausgenommen Befestigungs- und Aufhängungsteile), und bilden ein eigenes System. Die einzelnen Kanalteile, (Normlänge Kanal ca. 1.20m), sind mit Laschen aus Feuer-schutzplatten verbunden.

 

Die Befestigung erfolgt mit Schrauben oder mittels speziellen Druckluftpistolen eingetriebenen Klammern. Zusätzlich kommt bei sämtlichen Verbindungen ein spezieller Brandschutzkleber zum Einsatz, der die Festigkeit erhöht und die erforderliche Luftdichtigkeit garantiert. Die Aufhängungskonstruktion, muss direkt im massiven Baukörper befestigt sein.

 

Die Anordnung, Abstände, Dimensionierung der Tragprofile, Abhängungsbauteile und Dübel müssen je nach Belastung und Vorgaben des Systemhalters berechnet und dimensioniert werden.

 

An diesen Lüftungsleitungen dürfen in keinem Fall anderen Gewerke befestigt werden. (z.B. EL-Kabel, Beleuchtungskörper, Leitungen, Trassen, etc.)

1/2

1/1

1/1